Ansprechpartner & mehr

Pressemitteilungen

Joschka Brandenburg zum Bezirksschornsteinfeger für Bleckede bestellt

Schornsteinfeger sorgen dafür, dass die Menschen ein sichereres und behagliches Zuhause haben und dabei Geldbeutel und Umwelt geschont werden. Als Experte auf diesem Gebiet wurde nun zum 1. September 2019 Joschka Brandenburg erstmalig für den Kehrbezirk Bleckede bestellt. Der 32-Jährige ist damit der Jüngste unter den zwölf Bezirksschornsteinfegern im Landkreis Lüneburg. Die Bestellung zum bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger erfolgt immer befristet für sieben Jahre. Noch im August 2019 musste der Kehrbezirk Bleckede durch Ole Petersen aus Neetze übergangsweise vertreten werden. Der bisherige Bezirksschornsteinfeger von Bleckede war in seine alte Heimat zurückgekehrt.

„Im Kehrbezirk Neetze waren Sie bereits einige Jahre tätig. Jetzt haben Sie den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt“, sagte Landrat Manfred Nahrstedt bei der Urkundenübergabe. „Sie haben mit Ihrer Bewerbung unter allen Kandidaten überzeugt. Dazu gratuliere ich Ihnen ganz herzlich.“ Anlässlich seiner ersten Bestellung brachte Joschka Brandenburg seine Frau sowie seine Eltern mit. Landrat Manfred Nahrstedt: „Das freut mich, denn die Unterstützung der Familie ist für selbstständige Unternehmer wie Sie als Schornsteinfeger sehr wichtig.“

In Deutschland sind Hauseigentümer selbst dafür verantwortlich, ihre Feuerstätten wie Heizung oder Kamin fristgerecht reinigen und prüfen zu lassen. Sie können diese Aufgaben an einen Schornsteinfeger ihrer Wahl vergeben. Dennoch bleiben wichtige Aufgaben bei den Bezirksschornsteinfegern. So sind diese etwa weiterhin für die Abnahme einer neuen Heizung oder eines neu installierten Kamins zuständig und führen das so genannte Kehrbuch. Damit überprüfen sie, ob die Reinigungs- und Prüftermine von den Hauseigentümern eingehalten werden.

Quelle: Pressemitteilung des Landkreises Lüneburg - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - vom 02. September 2019