Stadt Bleckede
Wappen der Region
Urlaub am Strand mal anders
Bürger
Tourismus
Wirtschaft
Marktplatz
Sehenswürdigkeiten

Biosphaerium Elbtalaue

Infozentrum
Entdecken Sie die Flusslandschaft Elbe im Biosphaerium Elbtalaue, dem Informationszentrum für das Biosphärenreservat Niedersächsische Elbtalaue. Auf über 1.000 qm laden u. a. die Windmaschine, das Überflutungsmodell und die Große Aalreise zum Ausprobieren und Mitmachen ein. In der Aquarienlandschaft erleben Sie Fischarten von Aal bis Zander. Der Biberbau ermöglicht Ihnen einen direkten Blick in den Biberkessel – oder Sie beobachten Meister Bokert beim Schwimmen und Arbeiten in seinem Revier. Vom Frühjahr bis zum Sommer blicken Sie per Kamera-Übertragung live in ein Storchennest und die Aussicht vom 20 Meter hohen Turm geht weit über die Elbe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Besucher in der Aquarienlandschaft des Biosphaeriums Elbtalaue (Autor Andreas Tamme)

Café Fritz
Das Café Fritz im Biosphaerium Elbtalaue lädt Wanderer, Radfahrer und Ausstellungsbesucher zum Verweilen ein. Genießen Sie im einzigartigen Schlosshof-Ambiente bzw. in den historischen Innenräumen hausgebackenen Kuchen und stärken Sie sich mit einem deftigen Imbiss. Verwöhnen Sie Ihre Geschmacksnerven mit Produkten aus der regionalen Kulturlandschaft!

Café Fritz
Tel.: 0 58 52 / 95 14-37
Mail: mail@cafe-fritz-bleckede.de
Web: www.cafe-fritz-bleckede.de

 

Biosphaerium: Mädchen in Faszination Fliegen

Geschichtlicher Hintergrund
Nach Gründung der "Löwenstat" durch Herzog Wilhelm von Lüneburg im Jahre 1209 wurde um 1270 eine Wasserburg erbaut, von der der 1287 erstmals erwähnte Turm und die Gräben weitgehend erhalten sind. Nach Jahrhunderte langer Verpfändung an die Stadt Lüneburg kam das Schloss 1561 wieder in welfische Hand. 1600 errichtete Herzog Ernst zu Braunschweig und Lüneburg den Nordflügel mit dekorativer Holzschnitzerei. Im Jahre 1743 wurde der Westflügel neu gebaut. 1827 erblickte hier die hannoversche Heimatschriftstellerin Auguste von der Elbe das Licht der Welt. Bis 1885 war das Schloss Sitz des Amtmannes für das Amt Bleckede, danach der Verwaltung des Kreises Bleckede, schließlich bis 1974 des Amtsgerichts. Sehenswert ist der Gerichtssaal im Nordflügel. Hier war von 1948 bis 1983 der Otto Meissner Verlag untergebracht, im Westflügel von 1976 bis 1996 die Zweigstelle der Heimvolkshochschule Barendorf. Nach aufwendiger Restaurierung öffnete das ElbSchloss, das heutige Biosphaerium Elbtalaue, im Jahr 2002 als Informationszentrum für das Biosphärenreservat "Niedersächsische Elbtalaue".

Öffnungszeiten
von April bis Oktober
Montag bis Sonntag von 10:00 - 18:00 Uhr

von November bis März
Mittwoch bis Sonntag von 10:00 - 17:00 Uhr

Unsere Eintrittspreise:
Erwachsene 7,00 €
Ermäßigt 5,00 €
Kinder ab 6 Jahre / Schüler 3,50 €
Kinder unter 6 Jahre frei
Familienkarte 15,00 €
Gruppen ab 15 Pers. 5,00 €
Führungen inkl. Eintritt ab 15 Pers. 6,00 €
Schulklassen ab 15 Pers. 2,50 €

Kontakt
Biosphaerium Elbtalaue GmbH
Schlossstraße 10
21354 Bleckede
Tel.: 0 58 52 / 95 14-14
Fax: 0 58 52 / 95 14-99
Mail: info@biosphaerium.de
Web: www.biosphaerium.de


 

 

Zum Thema
ANZEIGEN
LINK: Pendlerportal
(http://lueneburg.pendlerportal.de/)

Sie sind Berufspendler und suchen eine regelmäßige Mitfahrgelegenheit?

www.pendlerportal.de



LINK: Sparkasse Lüneburg Willkommen
(http://www.sparkasse-lueneburg.de/)